Obere Einblendung, Anfang - www.amulette-kelten.de

www.Amulette-Kelten.de

Obere Einblendung, Ende - www.amulette-kelten.de

Überschrift, Anfang - www.amulette-kelten.de


Keltische Symbole

Überschrift, Ende - www.amulette-kelten.de


Themenüberschrift, links - www.amulette-kelten.de

Die Zahl Sieben

Themenüberschrift, rechts - www.amulette-kelten.de

Sieben Spiralen - www.amulette-kelten.de
Diese alte keltische Steinzeichnung
zeigt sieben Spiralen

www.amulette-kelten.de


Möge Dein Licht mir scheinen!
Möge Dein Himmelspfad mir gewogen sein!
Wenn Dein Anfang für mich gut ist,
wird Dein Ende siebenmal besser sein,
Du glänzender Mond der Jahreszeiten,
Du große Leuchte der Gnade!


Keltisches Gebet



Die Zahl Sieben im Glauben der Kelten

Münze mit Pferd und siebenblättriger Blume - www.amulette-kelten.de
Auf dieser keltischen Münze bildet die sechsblättrige Blume unter dem Pferd gemeinsam mit dem Kreis darüber die Zahl Sieben

Die Sieben ist eine besonders symbolträchtige Zahl und stand im keltischen Glauben für wertvolle, wichtige und notwendige Dinge, aber auch Begegnungen, die man vermeiden sollte oder die einen zu heroischen Taten herausfordern. So waren z.B. die sieben Wochentage bei den walisischen Kelten nach den fünf damals bekannten Planeten und Sonne und Mond benannt: Llun (Tag des Mondes), Mawrth (Tag des Mars), Mercher (Tag des Merkur), Iau (Tag des Jupiters), Gwener (Tag der Venus), Sadwrn (Tag des Saturn) und Sul (Tag der Sonne).

Während die Acht und die Sechs bei den Kelten häufig auf Münzen abgebildet wurden, findet sich die Sieben nur selten. Wenn sie verwendet wurde, so zeigt die Münze meist ein Pferd und eine stilisierte siebenblättrige Blüte. Auch in der keltischen Literatur wird die Zahl Sieben unterschiedlich häufig eingesetzt: Im walisischen Epenzyklus Mabinogion wird die Sieben nur sehr selten verwendet und ist dann meistens mit dem Symbol des Schweins oder mit der Anderswelt verbunden. In den irischen Sagenwelten und in den Legenden rund um König Arthus, die sich mit der Anderswelt beschäftigen, finden wir die Zahl Sieben dagegen sehr häufig. Möglicherweise nahm die Verwendung dieser Zahl daher mit der Christianisierung der Kelten zu und fand ihren Höhepunkt so zur Zeit der König Arthus-Legenden.

 

 
Die Zahl Sieben in den Sagen um Culhwch und MedbPfeil nach rechts - www.amulette-kelten.de

 

Zurück zur Symbolübersicht - www.amulette-kelten.de

 


www.amulette-kelten.de

Trennlinie - www.amulette-kelten.de

Impressum:
Schneitler & Weiss GbR, Waldstr. 14, 83395 Freilassing, Deutschland
Tel.: +49-8654-457 9623 0, Fax: +49-8654-457 9623 9
E-Mail: kontakt@AvalonsTreasury.de
 
Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Dr. Clemens Schneitler und Dr. Christian Weiss
 
Steuernr.: 105/176/40803, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§ 27 a Umsatzsteuergesetz: DE230625103
 
Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen zwischen Verbrauchern und Händlern, die aus Online-Verträgen erwachsen, (sog. "OS-Plattform") geschaffen, die unter dem folgenden Link erreichbar ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Copyright © 2007 Avalon's Treasury


Bildmaterial © 2007 


& www.amulette-kelten.de


Alle Rechte vorbehalten.



 

 


Avalon's Treasury
Amulette der Kelten & zeitloser Schmuck


Sie sind hier:

Amulette-Kelten.de
Baumstruktur - www.amulette-kelten.deKeltische Symbole
Baumstruktur - www.amulette-kelten.deDie Zahl Sieben im Glauben der Kelten
 

Aus unserer Kollektion

Besucher
dieser Seite von
"Avalon's Treasury - Amulette der Kelten & zeitloser Schmuck"
interessieren sich oft auch für folgende Schmuckstücke:

Heptagramm, Anhänger - www.amulette-kelten.de
Heptagramm
Anhänger

Die Amulette dieser Kollektion fangen die magische Kraft der Hexensiegel ein und unterstützen ihren Träger so in seinen Vorhaben: Die Sieben, eine heilige und mystische Zahl, bezieht sich auf die sieben Weltmeere, die sieben Planeten der klassischen Astrologie und auf das gesegnete siebte Kind vom siebten Kind. Die sieben Strahlen des Heptagramms verbinden sich nach altem Glauben mit dem Kosmos zum Schutz vor versteckter Gefahr.

Mystischer Stern, Anhänger - www.amulette-kelten.de
Mystischer Stern
Anhänger

Das Heptagramm (Siebeneck) auf diesem Anhänger war in der jüdischen Geheimlehre Kabbala das Zeichen der Liebesgöttin Venus, da diese auf der siebten Stufe (Sephiroth) des göttlichen Lebensbaumes eingeordnet wurde. Mit seinen sieben Spitzen hat dieser mystische Stern aber noch eine Reihe weiterer symbolischer Bedeutungen. So steht er für die sieben erdnahen Planeten, die in der klassischen Astrologie analysiert werden, repräsentiert die sieben Urtöne der indischen Energielehre, die sieben Farben des Regenbogens, die sieben Grundenergien, aus denen unser Kosmos aufgebaut ist, die sieben Wochentage usw. Da die Zahl Sieben aus der Drei, die das Göttliche symbolisiert, und der Vier, die für das Materielle steht, zusammengesetzt ist, ist das Heptagramm außerdem ein Zeichen für den Menschen selbst, der in seinem materiellen Körper eine göttliche Seele besitzt. Dieser Anhänger soll Harmonie in Liebe und Partnerschaft vermitteln.